5 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 5.00 (2 Votes)
Symbolbild Lichtstrahlen

ANSI bedeutet American National Standards Institute, der Name der US-amerikanischen Stelle zur Normung industrieller Verfahrensweise in etwa vergleichbar mit dem Deutschen Institut für Normungen e.V. (DIN). Das American Nation Standards Institute hat also eine Norm entwickelt, um den sogenannten Nutzlichtstrom bei Projektoren mit fester Auflösung festzustellen. Da das ANSI seine Normen aber bereits 2003 zurückgenommen hat, ist die Bezeichnung ANSI Lumen eigentlich nicht ganz korrekt. Die fast gleichen Messvorschriften wurden aber auch von der International Electrotechnical Commission (IEC) und auch vom DIN übernommen (DIN-Norm EN 61947-1), so dass die Bezeichnung ANSI Lumen zwar nicht ganz korrekt aber im Sprachgebrauch einfach noch üblich ist.

Um nun den Lichtstrom nach der Norm auch zu messen, werden auf der Projektionsfläche neun Messungen der Beleuchtungsstärke gemacht und ein Durchschnitt errechnet. Setzt man diesen Mittelwert mit der Größe der Projektionsfläche in Zusammenhang, dann erhält man den Lichtstrom in Lumen.

Lumen ist also Lux pro m2.

Wer sich sehr ausführlich für Fotometrie interessiert, der findet hier noch den Link zu einer wirklich ausführlichen Erklärung.

 

Logo BeamerStation wie oben