1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 0.00 (0 Votes)

RGB FarbenIn weißem Licht sind alle Spektralfarben bereits vorhanden. Das kennen wir alle beispielsweise vom Naturphänomen Regenbogen.

Außerdem weiß jeder, dass es heller wird, wenn die Spektralfarben aus zwei Lichtquellen auf dieselbe Stelle strahlen.

Das sind die Grundzutaten für das RGB- Farbsystem, die sogenannte additive Farbmischung. RGB steht dabei für die drei verwendeten Farben Rot, Grün und Blau, aus denen sich alle anderen Farben durch unterschiedliches Mischen erzeugen lassen. Sendet man rotes, grünes und blaues Licht der gleichen Stärke auf eine Fläche, addiert sich das zu weißem Licht. Licht funktioniert also genau entgegengesetzt zur Funktionsweise beispielsweise eines Computerdruckers.

Im Drucker wird das subtraktive Farbsystem angewendet, was man meist durch die Bezeichnung CMYK (Cyan, Magenta, Yellow, Key=black) erkennen kann. Dort wird beim Übereinanderlegen der einzelnen Farben das Mischergebniss immer dunkler. Etwas verwirrend scheint dann die Bezeichnung subtraktiv und additiv. Die Bezeichnung bezieht sich aber auf die Absorbierung bzw Reflektion von Licht und das Schwarz zum Beispiel reflektiert eben weniger Licht als die Farbe Weiß. (theoretisch reflektiert schwarz sogar überhaupt kein Licht und weiß das komplette Licht.)